start in die saison 2019 …

(09.01.2019) die flocken fliegen und bleiben endlich liegen……auch wenn das am sonntag um 7 uhr früh auf dem weg zu meinem ersten rennen nach immenstadt etwas mühsam ist, ist es doch schön dass auch zu uns jetzt der richtige winter gefunden hat.

am 06.01. fand in immenstadt die deutsche meisterschaft im skibergsteigen vertical statt und ich habe mir dieses rennen schon länger in meinem trainingsplan als erste schnelle einheit und als start in die saison 2019 reserviert.  ist doch der weg dorthin bei normalen straßenbedingungen für mich nicht all zu weit zu fahren, auch wenn ich die rennstrecke selber auf den mittagberg überhaupt nicht kannte. aber ich mag es sehr gerne auf mir unbekannten und neuen strecken zu laufen.

nachdem ich  leider mein dezember-training nicht ganz nach wunsch absolvieren konnte, (plagen mich doch nun schon seit 6 wochen nicht ganz zu ergründende rückenschmerzen, die einen ganz schön mürbe und manche bewegungen zur tortour machen können) wollte ich aber trotzdem an den start gehen um zu sehen ob es überhaupt sinn macht weiter auf meine saisonsziele hin zu trainieren und ich ein rennen laufen kann.

aber das ging sogar sehr gut, wenn auch noch etwas die schnelligkeit fehlte.  im rennen selber hatte ich null probleme mit dem rücken (ist wohl auch das ganze adrenalin) und sogar die lange laufpassage vom hauptplatz  (wir starteten mitten im immenstadt) zur mittagbahn und zum skiwechsel liefen zwar nicht ganz so schnell aber ohne zwischenfälle. 

da aber stephan und ylvie bereits die woche über eine starke erkältung hatten und ich am samstag ebenfalls erste anzeichen davon mit leichten halsschmerzen spürte war ich sowieso nicht zu 100% körperlich fit und daher war mein 3. platz am ende gar nicht so schlecht und ich bin fast zufrieden (ist doch noch einiges potenzial nach obe) .  die beiden lokalmatadorinen waren an ihrem hausberg einfach schneller und ich konnte zwar immer in sichtweite des zweiten platzes bleiben aber auf ganz oben fehlten am ende dann doch fast 5 minuten.

mein geplanter start dann gleich am montag abend bei der tiroler meisterschaf vertical im paznauntal ließ ich dann leider aufgrund meines nicht 100% fiten zustandes aus. jetzt heißt es erstmal wieder richtig gesund zu werden bevor sich eine ernshafte erkältung einnistet und ich hoffe dass es auch meinem rücken bald wiede besser geht und ich schmerzfei werde.

ich bin dann in zwei wochen beim maloja team-rennen „soul of the mountain“ wieder im einsatz und freu mich auf einen tollen tag und ganz viel spaß mit dem  mountainrider team und den malojas …. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s