auf ins „ländle“ zum diabolo race…

(Februar 2012)… gings gestern früh mit dem auto von vils ins montafon zum golm. dort startete das bereits legendäre und auch für uns frauen hoch dotierte diabolo race  skitourenrennen mit seinen steilen hängen und rasanten abfahrten. ein traumhafter tag begleitete mich bereits am morgen auf dem weg durch das lechtal und die schönsten landschaften und skigebiete berg aufi und achi bis ich kurz vor mittag, gerade noch rechtzeitig, am golm ankam (wie lachten mich all die bekannten skitourenberge an und verleiteten mich fast, einfach stehen zu bleiben und lieber die einsamkeit einer ruhigen skitour hier in den lechtalern zu genießen, als mich der hektik des rennens zu stellen. wer weiß was ich gemacht hätte, wenn ich meine powderlatten dabei gehabt hätte 😉 ) das wetter und die kullisse am golm waren einfach der hammer. die veranstaltung war wirklich super organisiert und über live stream konnte man das ganze rennen im computer und tv mit verfolgen. die gondel schauckelte mich erst mal 1500 m bis zum start wo mir die sonne ganz schön ins gesicht strahlte und wirklich angenehme temperaturen herrschten. natürlich war angesichts des tollen preisgeldes auch die Konkurenz ganz schön groß. doch ich war richtig motiviert meinen neuen ski von elan und meine neue scarpa schuhe auszuprobieren. ein kleinwenig hatte ich angst vor den vielen fellwechsel und der tragepassage, denn da fehlt mir einfach noch die routine. ich habe das erst ein einziges mal in einem rennen gemacht und im rennstress funktioniert eh alles noch viel holpriger. nach kurzem einlaufen ging es auch schon los und alle stürmten den ersten steilen hang hinauf. ich konnte mich gleich an die zweite stelle hinter michaela essl (österreichs beste skitourenläuferin und ganz vorn im weltcup) setzen. doch bereits beim ersten fellwechsel und der folgenden abfahrt überholte mich die südtirolerin andrea innerhofer. beim erneuten felle aufziehen verklemmte sich dann meine bindung und ich kam völlig aus dem konzept und verlor sicher über eine 1/2 minute auf andrea und michaela sah ich auch nur noch von weitem den nächsten anstieg hochziehen. jetzt kam die mega steile diabolo piste. ich gab alles und lief bis über die hälfte hoch bevor ich mir ebenfalls wie die anderen die ski abschnallte. so konnte ich auch wieder auf andrea aufschließen und sie dann vor der tragepassage über den gipfel wieder überholen. eine wunderschöne gipfelüberquerung direkt am kreuz vorbei (schade dass man nicht mehr zeit für einen ausblick hatte 😉 und schon mein nächstes missgeschick. als ich die ski von meinem rucksack holen wollte verhackte sich irgendwie meine bindung in der halterung und ich verlor schon wieder wertvolle sekunden. inzwischen war auch andrea wieder hier und konnte vor mir in den riesentorlauf gehen der nun zu überwinden war. was für ein rennen, meine nerven lagen blank. nun ging es durch start/ziel in die zweite runde. vor lauter durcheinander und adrenalin zog ich mein fell in der wechselzone auf und dann wieder runter, anstatt das andere auf…(unglaublich, aber wahr).. als ich schließlich nach einer gefühlten ewigkeit wieder meine ski unter den füssen hatte, waren meine mitstreiterinnen natürlich schon über alle berge. ich wusste nicht mehr an welcher position ich war und versuchte mich neu zu motivieren. am ersten anstieg oben konnte ich auch wieder auf andrea auflaufen, doch wieder hatte ich beim zweiten fellwechsel mit der bindung probleme und kam einfach nicht aus meinem ski. und so hieß es nochmals am letzen anstieg alles geben. und tatsächlich konnte ich sie vor der tragepassage wieder überholen und schaffte meinen knappen vorsprung runter durch den riesentorlauf bis ins ziel. die aufstiege waren heute nicht das problem gewesen, denn ich fühlte mich richtig stark und ohne die vielen pannen wäre mein rückstand auf die erstplatzierte deutlich geringer ausgefallen…..aber schlußendlich war ich überglücklich, dass ich als zweite ins ziel kam!!! die anschließende preisverleihung war ebenfalls ein toller event und alle sportler wurden ausgiebig geehrt und gefeiert, ein kompliment gabs noch vom moderater für das schickste outfit des tages ;-)….(danke an die malojas!!)…einfach ein traumhaftes rennen an einem traumhaften tag…… ergebnisse: diabolo race

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s